Migräne Nichtraucher Rosskastanie Gelenkschmerzen Akupunktur Rückenmark Arthrose Impfschutz Schwangerschaftsmythen Heliotherapie Fehlgeburt Wachstum Schlafmangel Einschlafprobleme Diagnose Schmerztabletten

Regelmäßige Medikamenteneinnahme nötig: Zeitverschiebung beachten!

Wer Medikamente zu einem festen Zeitpunkt einnehmen muss, sollte sich vor einer Fernreise erkundigen, wie groß die Zeitverschiebung ist. Einige Medikamente werden in ihrer Wirkung beeinträchtigt, wenn der Einnahme-Rhythmus nicht eingehalten wird. Beispiel Diabetes: Bei Reisen nach Osten verkürzt sich der Tag. Die Insulindosis muss entsprechend verringert werden. Als Faustregel gilt: Die innerhalb von 24 Stunden notwendige Dosis reduziert sich um den Bruchteil, der sich aus der Zeitverschiebung ergibt. Beispiel: Werden die Uhren bei einer Reise nach Asien um sechs Stunden vorgestellt, reduziert sich der Insulinbedarf um 6/24 (= ein Viertel). Bei Reisen nach Westen gilt Entsprechendes umgekehrt, das heißt die Insulinmenge muss nach derselben Faustregel vorübergehend durch eine zusätzliche Insulindosis erhöht werden. Lassen Sie sich unbedingt von Ihrem Arzt vor Reisebeginn beraten!



© (dgk) Deutsches Grünes Kreuz / Veröffentlicht am 01.08.2010