Sport Stoffwechselstörung Juckreiz Hüftschwung Hautkrebs kosmetische Chirurgie Makula-Degeneration Zink Frühgeborene Gleitzeit Thrombosen Akupunktur Vitaminmangel Entspannungsübungen Pharmakovigilanz Rheumamittel

Plattfuß: Im höheren Alter muss ein zu flaches Fußgewölbe meist operiert werden

Wenn bei über 50-Jährigen noch ein "Plattfuß" auftritt, ist die Ursache meist komplizierter als bei dem sonst eher von Kindern bekannten Fußproblem. Dies überrasche selbst noch viele Ärzte, sagt der Orthopäde Professor Dr. Johannes Hamel im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Verantwortlich sei nicht eine Muskel- oder Bindegewebsschwäche. "Meist ist die hintere Schienenbeinsehne gerissen", erklärt der Experte. Anfangs macht sich die Läsion durch Schmerzen bemerkbar, erst allmählich verändert der Fuß auch seine Form. Die Behandlung besteht dann in einer Operation, bei der die Sehne repariert und der Fußknochen korrigiert wird. Bei nicht mehr mobilen Patienten bietet eine Schiene vom Orthopädietechniker Hilfe.

Das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" 3/2008 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.


Linktipps



© Wort & Bild Verlag GmbH & Co KG / (ots) news aktuell GmbH / Veröffentlicht am 28.03.2008