Kreislaufprobleme Rosskastanie DAK-Gesundheitsbarometer Wadenkrämpfe Arthrose ambulant Fitness Heißhunger Übergewicht Blutkörperchen, Blutarmut Allergiker Kontaktlinsen Malaria Bauchdeckenstraffung Silvester Zeitumstellung

Ohren-Druck: Wie Kindern bei Fluggreisen Starts und Landungen erleichtert werden

Bei Flugreisen machen Kindern vor allem Starts und Landungen zu schaffen. Sie können die Druckveränderungen noch nicht so gut ausgleichen. Hier wirkt ein einfacher Trick, rät das Apothekenmagazin "Baby und Familie": Dem Kind etwas zu trinken geben bzw. das Baby stillen. Das Schlucken löst den Druck, der in den Ohren entstehen kann. "Funktioniert dies nicht, helfen abschwellende Nasentropfen", erklärt der Berliner Kinderarzt Dr. Ulrich Fegeler. Er empfiehlt: vor der Landung Kopf in den Nacken legen, in jedes Nasenloch einen Tropfen geben und fünf Minuten warten. Das könne verhindern, dass Kinder starke Ohrenschmerzen durch die Druckveränderungen entwickeln.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 7/2008 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.


Linktipps



© Wort & Bild Verlag GmbH & Co KG. / (ots) news aktuell GmbH / Veröffentlicht am 18.07.2008