Vertrauen degenerative Erkrankungen zyklisches Lipopeptid Freie Radikale Fettzellen Zahnzwischenräume Darmspiegelung Johanniskraut Diabetes Schnupfen Augenchirurgie Beifuß-Ambrosie Sauna-Aufguss Allergierisiko Gesundheitsrisiko Diabetiker

Schwangerschaftsdiabetes: Auch nach Entbindung auf Ernährung achten

Der Gestationsdiabetes, das Auftreten erhöhter Blutzuckerwerte während der Schwangerschaft, gehört heute weltweit zu den häufigsten Komplikationen bei werdenden Müttern. Zwar bildet sich nach der Geburt der Diabetes in den meisten Fällen innerhalb weniger Wochen wieder zurück, das Risiko, dass die Frau im Laufe ihres Lebens eine Zuckerkrankheit entwickelt, bleibt aber groß.

"Nach 25 Jahren sind drei Viertel aller Gestationsdiabetikerinnen an Diabetes Typ 2 erkrankt", so Dr. Birgit Tillenburg, Leiterin des Klinischen Diabetes-Zentrums am Elisabeth-Krankenhaus Essen.

"Das Halten des Normalgewichts, eine bewusste Ernährung und viel Sport ist daher für jede Frau, die einmal einen Gestationsdiabetes hatte, auch im Verlauf ihres weiteren Lebens zu empfehlen. Diese Aspekte sollte die Mutter auch bei ihrem Kind beachten. Denn Kinder, deren Zuckerstoffwechsel schon in der Gebärmutter belastet wurde, haben ebenfalls ein erhöhtes Risiko, später Übergewicht und Diabetes zu entwickeln."


Linktipps



© Elisabeth-Krankenhaus Essen / NED.WORK Agentur & Verlag GmbH / Veröffentlicht am 13.12.2007