Notfallset Sportlergetränke Blutzuckerwerte Stoffwechselstörung Muskel Sehfehler Entspannung Gewichtsschwankungen basische Vitalstoffe Hautpflege Wirbelsäule Diabetes Insulinpumpe Kaiserschnitt Signale des Körpers Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Selbsthilfegruppen - gemeinsam stark

Besser informiert sein und Solidarität erfahren: Selbsthilfegruppen machen dies auch im Diabetesbereich möglich. Die »Neue Apotheken Jllustrierte« stellt in ihrer aktuellen Ausgabe vom 1. Februar 2008 den Landesverband Hamburg des Deutschen Diabetiker Bundes (DDB) vor. Etwa 1 500 Diabetikerinnen und Diabetiker aller Diabetestypen und Altersgruppen sind hier organisiert.

»Wir wollen jeden Diabetiker in die Lage versetzen, seine Gestaltungsspielräume wahrzunehmen, so dass er selbstverantwortlich und selbstbestimmt mit Diabetes leben kann«, erklärt Cornelia Hagemann-Rohweder, seit 18 Jahren Diabetikerin und seit 17 Jahren Mitglied im DDB-Landesverband Hamburg. »Für uns ist Selbstkompetenz das Zauberwort.« Betroffene und ihre Angehörigen finden in den einzelnen Gruppen Lösungen für die praktischen Probleme des Alltags mit Diabetes und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zur Therapie. Die Geschäftsstelle bietet neben einer Bibliothek auch Vorträge von Diabetologen. In einer eigenen Kindergruppe kümmert man sich um die Sorgen der ganz jungen Diabetiker. Man trifft sich jedoch nicht nur zu gemeinsamen Schulungen, sondern auch zu Ausflügen und Wanderungen. »Die Kinder lernen dabei, dass sie mit ihrer Erkrankung nicht allein sind. Dabei wird nicht nur ihre Fähigkeit zum Diabetes-Management gestärkt, sondern auch ihr Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl«, betont Hagemann-Rohweder.

Den Deutschen Diabetiker Bund gibt es nicht nur in Hamburg. Bundesweit sind etwa 40 000 Betroffene in 16 DDB-Landesverbänden, vier Mitgliedsorganisationen und 850 Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen.


Linktipps



© Neue Apotheken Jllustrierte / (ots) news aktuell GmbH / Veröffentlicht am 31.01.2008