Kopfschmerzen Karotisstenose Kreislaufprobleme Akupunktur Eisprung-Schnelltest Zahnbelag Parodontitis basische Vitalstoffe Gene Infekte Ambrosia Falten Alkoholabhängigkeit Pharmakovigilanz Arthrose Haltungsschäden

Risiko für junge Blutspender: Jugendliche erleiden häufiger Komplikationen

Den Organismus Heranwachsender belastet das Blutspenden mehr als den Erwachsener. Komplikationen wie Bewusstlosigkeit oder Blutergüsse an der Einstichstelle treten bei ihnen häufiger auf. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf eine Studie von Dr. Anne Eder vom amerikanischen Roten Kreuz. Bei 20-Jährigen betrug die Rate der Komplikationen 2,8 Prozent, bei 18- bis 19-Jährigen 8,3 Prozent und bei 16- bis 17-Jährigen sogar 10,7 Prozent. Das amerikanische Rote Kreuz akzeptiert auch so junge Blutspender. In Deutschland gilt ein Mindestalter von 18 Jahren.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 8/2008 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.


Linktipps



© Wort & Bild Verlag GmbH & Co KG. / (ots) news aktuell GmbH / Veröffentlicht am 20.08.2008