Durchfall Masern Parodontitis Hautpflege Alternativmedizin Influenza Schweinegrippe-Impfung Akupressur Blutzuckerwerte Diabetes prämenstruelles Syndrom Fitness Raucher Medizinischen Tastuntersucherin Fehlgeburt Silvester-Kater

Impfungen: Sechs Wochen vor Reisebeginn ist alles noch möglich

Eine Reise ist immer ein guter Anlass, den Impfschutz zu überprüfen. Nicht nur, wen es in exotische Gefilde zieht, sollte daran denken. Die Hepatitis A zum Beispiel ist schon im Mittelmeerraum zu Hause, und das Baltikum gilt als FSME-Gebiet (Zecken). Sechs Wochen vor einer Fahrt sollte man deswegen zum Hausarzt gehen. "Dann lässt sich noch alles unterbringen, was nötig ist", sagt Dr. Stefan Schmiedel von der auf Reisekrankheiten spezialisierten Bernhard-Nocht-Klinik, Hamburg, in der "Apotheken Umschau". Jeder sollte eine Grundimmunisierung gegen Tetanus, Diphtherie und Kinderlähmung (Polio) haben. Tetanus und Diphtherie müssen alle zehn Jahre aufgefrischt werden, Polio nur, wenn man in Risikogebiete reist. Europa, Amerika und Australien sind poliofrei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 9/2008 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.


Linktipps



© Wort & Bild Verlag GmbH & Co KG. / (ots) news aktuell GmbH / Veröffentlicht am 16.09.2008