Spargeltabletten Zuzahlungen ausgewogene Ernährung Prostata Asthmaanfälligkeit Herzleiden Omega-3-Fettsäuren Krebs Allergiker DocMorris Schlaganfall Bronchialasthma Zahnschäden Zuzahlung Kinder Tetanusimpfung

Reine Haut in jedem Alter

»Pickel und Mitesser sind kein Privileg jugendlicher Haut«, weiß Apothekerin Ursula Kindl aus langjähriger Beratungserfahrung. Was eine unreine reifere Haut wieder schön pflegt, erklärt sie in der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 15. September 2008.

Wer zu unreiner Haut neigt, greift statt zu einer rückfettenden Waschcreme besser zu einem fettfreien Reinigungsgel, rät die Expertin. Es reinigt die Haut auf milde Weise, ohne sie dabei zu stark auszutrocknen. Antibakterielle Zusätze können zudem helfen, die Zahl Pickel-verursachender Keime zu vermindern. Ein Gesichtstonikum nach der Reinigung entfernt letzte Rückstände und erfrischt die Haut. Anschließend unterstützen spezielle Gesichtscremes für den Tag und die Nacht den hauteigenen Fettfilm, sich zu regenerieren. Besondere rückfettende Bestandteile mildern ein Trockenheitsgefühl und sorgen für ein angenehmes Hautgefühl, ohne die feinen Poren zu verstopfen. Auch hier können antimikrobielle Zusätze die Pickelgefahr herabsetzen.

Kompetente Ansprechpartner finden Ratsuchende in den Apotheken. »Als Fachleute auch in Sachen Haut helfen sie gern, eine geeignete Gesichtspflege auszuwählen - nicht nur bei problematischer Haut«, betont die Fachfrau. »Sie raten gegebenenfalls auch von einer unzweckmäßigen Pflege ab. Denn sie wissen: Man muss nicht viel tun, sondern das Richtige.«


Linktipps



© Neue Apotheken Jllustrierte / Presseportal / Veröffentlicht am 14.09.2008