Nägel kauen schmerzempfindliche Zähne Aortenklappenstenose Stoffwechsel Vitalpilze Injektionsnadeln Wirbelsäule Grippeschutzimpfung Ernährung Koloskopie Typ-2-Diabetiker ausgewogene Ernährung Akupressur Herzfehler Immunstärkung Stoffwechselstörung

Schwangerschaft: Was werdende Mütter bei Flugreisen beachten müssen

Flugreisen sind für Schwangere im Prinzip ohne Einschränkungen möglich. Ärzte raten teilweise davon ab, in den ersten drei Monaten zu fliegen. Das Risiko einer Fehlgeburt sei beim Fliegen erhöht. Dr. Klaus König, zweiter Bundesvorsitzender des Berufsverbandes der Frauenärzte in Deutschland, beruhigt dagegen im Apothekenmagazin "Baby und Familie": "Bei einer intakten Schwangerschaft gibt es keinen Grund, nicht zu fliegen". Auch die erhöhte Strahlenbelastung beim Fliegen sei nur ein "theoretisch zu diskutierendes Risiko", so Renate Huch, Gynäkologieprofessorin an der Universitätsklinik Zürich, die sich besonders mit fliegenden Schwangeren befasst hat. Ganz real jedoch ist die Gefahr einer Thrombose. Deshalb sollen Schwangere Kompressionstrümpfe tragen, sich bewusst öfter während des Flugs bewegen und ausreichend trinken. Den Gurt sollten sie weit unter dem Babybauch anziehen. In der späten Schwangerschaft verweigern manche Fluggesellschaften den Frauen die Mitreise. An besten erkundigen werdende Mütter sich vorher.

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 7/2008 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.


Linktipps



© Wort & Bild Verlag GmbH & Co KG. / (ots) news aktuell GmbH / Veröffentlicht am 04.07.2008