Schwangerschafts-Diabetes Trinkgelatine Babynase Arthrose Piercings an der Zunge Gleichbehandlungsgesetz Händewaschen Diabetiker Krampfadern Immunzellen Herzrhythmusstörungen Pollenflug Arthrose Schönheitschirurg Duchfall Gehörgangsentzündung

Flexibel vernetzt: Nervenzellen verbinden sich ständig neu

Die Nervenzellen des Gehirns bilden kein statisches Netz, sondern können sich je nach Anforderung ständig neu ordnen. Das fanden, laut einem Bericht der "Apotheken Umschau", Hirnforscher aus Pittsburgh (USA) heraus. Sie beobachteten, dass zum Beispiel ein Geruchsreiz bestimmte Nerven dazu veranlasst, sich unverzüglich zu verbinden. Dadurch sei es dem Gehirn möglich, sich auf einzelne Reize zu konzentrieren und störende Einflüsse auszublenden.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 2/2008 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.


Linktipps



© Wort & Bild Verlag GmbH & Co KG / (ots) news aktuell GmbH / Veröffentlicht am 28.02.2008